Seite 5 von 7
#61 RE: 1678 Lenox von schifferlbauer 18.05.2021 12:29

avatar

Servus Achilles und Model Mariner

Die Frage ob die Form der Stückpforten rechteckig oder rautenförmig war, kann ich nur für den Zeitraum ab 1668 -ca 1700 beantworten.
Da leider Fotos von Modellen in der Gesamtansicht (Breitseite), durch die Optik perspektivisch verzerrt sind - ( mein Vater, der einsehr guter Kunstmaler war hat immer
gesagt die Optik ist ein Hund ) erscheinen die Stückpforten oft Rautenförmig.
Es ist also notwendig die wenigen original Pläne, die aus diesem Zeitraum vorhanden sind als Grundlage für die Stückpforten -Form zu verwenden.

Alle Pläne von unterschiedlichen Werften aus dem oben genannten Zeitraum, zeigen Unter -und Oberkante horizontal zur Wasserlinie und nicht im Verlauf des Decksprunges.
Ich habe darüber mit John Franklin und Richard Endsor, mit denen ich Jahrelang befreundet war, diskutiert und auch sie waren der Meinung man kann sich nur nach den original
Plänen richten. Ich möchte euch nun drei Pläne zeigen die das bestätigen.

Liebe Grüsse
Willi (schifferlbauer)

#62 RE: 1678 Lenox von Foxtrott 18.05.2021 13:05

avatar

Bei der Saint Albans nimmt der Winkel zwischen Unter/oberkante Stückpforte und Kiel ab Hauptspant nach achtern hin ganz leicht zu. An der hinteren Stückpforte ist die Abweichung zur Kiellinie dann 4°.

Kleine Abweichungen werden zudem da gemacht, wo gerade ein Bergholz geschnitten wird / würde.



Im Bild ist das Tool von Starrett, mit dem ich die Winkel übertragen habe.

Aber wie gesagt: Vorbild ist hier nur ein Modell und kein Originalplan. Die sind auf jeden Fall verlässlicher, wie Willi ja auch sagt.

Grüße, Alexander

#63 RE: 1678 Lenox von achilles 18.05.2021 15:26

avatar

Danke Willi (@schifferlbauer) und Alexander (@Foxtrott )!

Demnach scheinen Endor´s Pläne doch nicht abwegig. Zudem spielt offenbar die Epoche eine wichtige Rolle; die Stückpforten der QUEEN CHARLOTTE (1790) sind auf dem Originalplan im Quarterdeck- und Bugbereich eindeutig rautenförmig gezeichnet.

Nochmals vielen Dank für Eure Beiträge!

#64 RE: 1678 Lenox von achilles 25.06.2021 20:18

avatar

Nach den Regentagen wurde im Scheine der Abendsonne das untere Barkholz angepasst. Die untere Gillung war als Voraussetzung hierfür bereits teilbeplankt.
Nach vielen Messungen und Korrekturen fand ich endlich den wichtigen, "harmonischen Verlauf" dieser "risung line"; hatte sie doch in damaliger Zeit für die Fachleute hohe Aussagekraft über Segeleigenschaften und Schnelligkeit eines Schiffes.
Die Dimensionen dieses Holzes waren am Original beeindruckend: Höhe 14 inches, Breite 9 inches (hier 7,3 mm/4,7 mm), Länge der Teilstücke ca. 30 fuß.
Am Modell ist noch nichts verklebt; im Bugbereich wurde das Barkholz mit Wasser und Hitze (Bügeleisen) vorgebogen, die Gesamtkonstruktion leicht angefeuchtet und mit Haltehölzern am Rumpf zum Trocknen fixiert. Seine Lage konnte nun per Stift markiert werden. Nach Durchtrocknung erfolgt die Zerlegung der Barkholzleiste in ihre Einzelteile mit den zugehörigen Laschungen.

#65 RE: 1678 Lenox von jarno.knaus 25.06.2021 23:03

Wow ...das macht definitiv Lust auf mehr.
Sieht alles sehr harmonisch aus :)
Grüße Jarno

#66 RE: 1678 Lenox von Woodpecker 26.06.2021 10:07

avatar

Hallo Volker,

.....wieder mal bewundernswert- wie immer. Bin sehr gespannt wie´s weiter geht.

Bis (hoffentlich) demnächst in München.

Liebe Grüße
Peter

#67 RE: 1678 Lenox von Foxtrott 26.06.2021 10:29

avatar

Hallo Volker,

sehr präzise Arbeit und schöner Verlauf des Bergholzes. Das zeigt, wie genau das Spantgerüst gestrakt ist.

Hast du die Klemmen speziell hierfür gebaut?

Grüße, Alexander

#68 RE: 1678 Lenox von achilles 26.06.2021 18:33

avatar

Ja, Alexander, aus Sperrholzresten.

#69 RE: 1678 Lenox von achilles 03.07.2021 15:09

avatar

Die Barkhölzer sind montiert.
Wie man bemerkt: Die Goldene Regel "Stückpforten durchbrechen niemals den Barkholzverlauf" galt nicht immer!

#70 RE: 1678 Lenox von Frank 03.07.2021 16:13

avatar

Saubere Arbeit mein Lieber.
Lieben Gruß Frank

#71 RE: 1678 Lenox von Dubz 03.07.2021 18:33

avatar

Sehr schön! :-)

Dirk

#72 RE: 1678 Lenox von Rack 04.07.2021 10:11

avatar

Servus Volker,

Toller Verlauf der Barkhölzer. Wie hat es im Bugbereich mit den Barkhölzern geklappt. Es schaut auf dem Bild aus als würde es schwierig sein die Barkhölzer in Form zu bringen.

Schönen Gruß
Robbi

#73 RE: 1678 Lenox von William 04.07.2021 11:45

avatar

So schön

#74 RE: 1678 Lenox von achilles 04.07.2021 12:06

avatar

Danke, Robbi!

Tatsächlich ist die Biegung solch "dicker" (hier: 4,6 mm) Birnenholzleisten häufig mit Schwierigkeiten verbunden. Meine "Bügeleisenmethode" (10 Minuten wässern, dann unter ständigem Wiederbefeuchten mit Bügeleisen in Form bringen) hatte eine Menge Bruch zur Folge. Vermutlich trockneten die Leisten unter der Bügelhitze zu rasch ab.
Besser gelang es deshalb mit der "Kochmethode": Die Hölzer wurden 10 Minuten in kochendes Wasser getaucht, leicht händisch vorgeformt (Handschuhe anziehen!), noch leicht feucht mit Schraubklemmen an Rumpf angepasst, wobei die Flügelschrauben vorsichtig immer ein bisschen mehr angezogen wurden. Nach ca. 5 Stunden Trocknung in dieser Position werden die Leisten wieder vom Rumpf abgenommen, um die Feuchtigkeit des Rumpfholzes entweichen zu lassen. Erst dann erfolgt die Klebung mit Ponal Express, erneut unter Fixierung durch die Schraubklemmen. Die Berührungsstellen sollten wirklich trocken sein, sonst löst sich die Klebung nach einiger Zeit wieder auf.

Liebe Grüße
Volker

#75 RE: 1678 Lenox von Rack 04.07.2021 12:34

avatar

Hallo Volker,

danke für die Erklärung.

Schönen Gruß
Robbi

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz